Tesori d’Italia

Albrecht Mayer & I Musici di Roma

Projekt Beschreibung

„Tesori d’Italia“

Albrecht Mayer (Oboe)
I Musici di Roma


Termine: 5.  bis 12. Oktober 2020

Virtuosen unter sich:

Wenn man an die Oboe denkt, darf er nicht fehlen: Albrecht Mayer. Zuhörer und Kritiker geraten gleichermaßen ins Schwärmen. Da ist von “Götterfunken” die Rede, von der “wundersamen Oboe” oder davon, dass Mayer die Oboe “zum Verführungsinstrument erhebt”. Er begann seine berufliche Laufbahn 1990 als Solo-Oboist der Bamberger Symphoniker und wechselte 1992 in die gleiche Position bei den Berliner Philharmonikern. Heute ist er der international gefragteste und bekannteste Vertreter seines Instruments.

I Musici di Roma sind das älteste, mittlerweile in der dritten Generation musizierende Kammerensemble und haben sich seit ihrer Gründung vor über 65 Jahren in Rom im Internationalen Konzertleben nachhaltig etabliert und genießen heute Legendenstatus.


Programm:

Antonio Vivaldi Concerto für Streicher & b.c. g-moll RV 157
Giuseppe Sammartini Concerto für Oboe, Streicher & b.c. g-moll op. 8/5
Pietro Castrucci Concerto Grosso op. 3/4
Antonio Vivaldi Concerto für Oboe, Streicher & b.c. C-Dur RV 450
Pause
Antonio Vivaldi Concerto für Oboe, Violine & Streicher B-Dur RV 548
Giuseppe Sammartini Concerto Grosso für Streicher op. 2/6
Alessandro Marcello Concerto für Oboe, Streicher & b.c. d-moll

Klangschön und mit Freude am Detail. Ein pures Hörvergnügen, woran Albrecht Mayers musikalische Partner I Musici di Roma auch ihren Anteil haben – all das auf höchstem Niveau, inspirierend und unterhaltsam zugleich. (SWR2 Cluster)

Vom ersten Strich an bringt die Leidenschaft für dieses Repertoire das Blut in Wallung – so lange wie kein anderes Kammerensemble brillieren I Musici di Roma im Repertoire des 18. Jahrhunderts. Ein beglückender Abend. (Tagesspiegel)

Der luftige, aber auch zupackende Klang der Musici di Roma umspielte Albrecht Mayers virtuos schmiegsamen Oboenklang spannungsreich. (Badische Zeitung)

Scarlatti: Sonata in C major K 159 // Ivo Pogorelich - Sonaten
icon-download
  1. Scarlatti: Sonata in C major K 159 // Ivo Pogorelich - Sonaten