Orchestra La Scintilla

Orchestra La Scintilla

An der Oper Zürich

Diese Musik in einem neuen Gewand zu erleben, mit nie gehörten Farben und Rhythmen ist große Kunst.“ (Resmusica 8/2015)

Es ist eine Erfolgsgeschichte: Im Jahr 1998 formierte sich aus dem Orchester der Oper Zürich ein eigenständiges Ensemble von erstklassigen, spezialisierten MusikerInnen, das sich einen hervorragenden Ruf erspielte. Der Funke der Begeisterung an neuer „Alter Musik“ gab dem Ensemble seinen Namen „La Scintilla“ – Der Funke. Unter Koryphäen des Faches wie Nikolaus Harnoncourt, William Christie, Marc Minkowski, Reinhard Goebel oder Giuliano Carmignola wuchs La Scintilla bald zu einem erfolgreichen Klangkörper heran, der im erlauchten Kreis der namhaften Alte-Musik-Ensembles mithalten kann.

Heute begleitet La Scintilla alle Barockopern und einen Großteil der aus der Klassik stammenden Bühnenwerke des Opernhauses. Zudem unterhält das Ensemble eine eigenen Konzertreihe in Zürich und musiziert mit namhaften SolistInnen, InstrumentalistInnen wie SängerInnen, darunter Cecilia Bartoli, Rolando Villazon und Andreas Scholl. Gastspiele haben das Ensemble in die Konzertmetropolen Europas geführt.

Das Orchestra La Scintilla gewann den Echo Klassik Musikpreis 2014 in der Kategorie „Operneinspielung des Jahres“ (19. Jhdt.) für seine Einspielung von „Norma“ mit Giovanni Antonini und Cecilia Bartoli.

So entsteht wieder einmal dieses faszinierende und durch nichts zu ersetzende Hörerlebnis der Live-Aufführung, weswegen man ins Konzert geht. (NZZ 7/2017)

Konzertprojekte

Mozarts letzte Reise

Orchestra La Scintilla
Raphael Pichon
Leitung
Robert Pickup Bassklarinette
Sopran NN
Bass NN

Im Zentrum steht das 1791 entstandene Klarinettenkonzert A-Dur und die selten zu hörenden Arien und Gesänge aus Mozarts Spätwerk. Dazwischen erklingen die vier Sätze der „Jupiter“ Sinfonie Nr. 41 C-Dur.

Händel – Arien & Duette

Orchestra La Scintilla
Riccardo Minasi
Leitung
Julie Fuchs Sopran
Romina Basso Alt

Programm mit unbekannten und teilweise unveröffentlichten Arien von Händel aus „Elio“, „Notario“ und „Il duello amoroso“ sowie dem „Concerto a Quattro“ rekonstruiert von Riccardo Minasi

Le Quattro Stagioni

Orchestra La Scintilla
Riccardo Minasi
Violine & Leitung

Vivaldi Vier Jahreszeiten 
Verdi I Vespri Siciliani Ballettmusik

Giro d’Italia

Orchestra La Scintilla
Riccardo Minasi
Violine & Leitung

Eine frühsinfonische Reise durch Italien von Rom nach Florenz, Bergamo, Neapel, Bologna und Venedig mit Werken von Corelli, Pergolesi, Vivaldi, Locatelli und Brescianello

Brandenburgische Konzerte

Orchestra La Scintilla
Riccardo Minasi
Violine & Leitung
Mahan Esfahani Cembalo

Bach Brandenburgische Konzerte 1-6

Scarlatti & Zeitgenossen

Orchestra La Scintilla
Ottavio Dantone
Leitung
Ana Quintans Sopran
Wiebke Lehmkuhl Alt

Programm mit Werken von Gregor, Porpora, Caldara und Scarlatti

Neapolitanische Zeitreise

Orchestra La Scintilla
Riccardo Minasi Violine & Leitung
SolistInnen der Oper Zürich

Programm mit Arien von Scarlatti, Hasse, Porpora, Conforto, Leo, Perez, Paisiello, de Majo, Guglielmi, Coccia, Mercadante, Rossini und de Curtis

Verfügbare Zeiträume 2019/20

11. bis 13. und 16. November 2019
09. bis 14. April 2020
weitere Termine auf Anfrage

Verfügbare Zeiträume 2020/21

02. bis 15. November 2020
17. bis 23. Mai 2021
weitere Termine auf Anfrage

Scarlatti: Sonata in C major K 159 // Ivo Pogorelich - Sonaten
icon-download
  1. Scarlatti: Sonata in C major K 159 // Ivo Pogorelich - Sonaten