„Wie aus einem Guss erklingt jedes der beiden Werke, ausgelotet bis in die letzten Nuancen, von wunderbarer Gesanglichkeit bis hin zu rückhaltloser Dramatik den ganzen Kosmos von Beethovens Gestaltungskunst durchmessend. Pogorelich realisiert die beiden Sonaten in jener Radikalität, die Beethoven einfordert. Glasklar und hochdifferenziert in Dynamik und Agogik, zuweilen mit überraschenden Pointen, immer nah dran am Geschehen, von mitreißender, berührender Intensität. Ein Thriller für die Ohren, Nahrung für die Seele – Interpretationen, die von der ersten Note an in ihren Bann ziehen.“ (Dr. Leander Hotaki)

17April

Ivo Pogorelich

VIENNA (Austria)
26April
28April
29April
21Mai

Ivo Pogorelich

ZAGREB (Croatia)
23Mai

Ivo Pogorelich

VALENCIA (Spain)
26Mai

Ivo Pogorelich

GRANADA (Spain)

Preis der Deutschen Schallplattenkritik: 

„Evgeni Bozhanov ist es gegeben, nicht nur die Werke Chopins zu deuten, er inhaliert sie, spürt in ihnen das Besondere und in vielen Passagen auch Unentdecktes – eine seltene Synthese aus recherchierender Klugheit und momentaner Beglückung im Sinne von fundierter Spontanität.“ (Peter Cossé / für die Jury)

Scarlatti: Sonata in C major K 159 // Ivo Pogorelich - Sonaten
icon-download
  1. Scarlatti: Sonata in C major K 159 // Ivo Pogorelich - Sonaten